Datenschutzerklärung

LÜTH & DÜMCHEN Automatisierungsprojekt GmbH nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln geltender Datenschutzgesetze. Es werden personenbezogene Daten nur im notwendigen Umfang erhoben. Die erhobenen Daten werden nicht verkauft oder an Dritte weitergegeben.

Die nachfolgende Datenschutzerklärung gibt Ihnen einen Überblick darüber, welche Daten zu welchem Zweck erhoben werden. Wir verpflichten uns der Anwendung des Datenschutzes gemäß EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und Bundesdatenschutz-gesetz neue Fassung (BDSG nF) und informieren Sie nachfolgend nach Maßgabe der datenschutzrechtlichen Vorschriften über die Datenerhebung beim Betroffenen, insbesondere mit Blick auf Art. 13 DS-GVO in Verbindung mit § 4 BDSG nF und damit verbundene Verarbeitung von personenbezogenen Daten.

Name und Anschrift der verantwortlichen Stellen

Verantwortlicher im Sinne der DSGVO, des BDSG und sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist die:


LÜTH & DÜMCHEN
Automatisierungsprojekt GmbH
Borkumstraße 2,
13189 Berlin

Telefon +49 30 / 29 0 22 09 - 0

E-Mail: info@lueth-duemchen.de
Internet www.lueth-duemchen.de

Name und Anschrift des Daten-schutzbeauftragten

STREIT GmbH
Managementsysteme
Lahnstraße 27-29,
64625 Bensheim

E-Mail:
ds-beauftragter@streit-online.de

Erhebung und Verarbeitung persönlicher Daten

Personenbezogene Daten sind Informationen, mit deren Hilfe eine Person identifizierbar ist oder die deren Verhalten beschreiben, also Angaben, die zurück zu einer Person verfolgt werden können. Dazu gehören unter anderem der Name, die Adresse, die E-Mail-Adresse oder die Telefonnummer, aber auch Daten wie die IP-Adresse oder besuchte Webseiten.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nur dann, wenn dies für die hier beschriebenen Zwecke oder zur Erfüllung der von Ihnen gewünschten Zwecke unbedingt erforderlich ist.

Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, insofern dies zur Erfüllung unserer Aufgaben nicht erforderlich ist (DSGVO Art. 6 lit. c – siehe Abschnitt Empfänger der Daten).

Ihre Daten verwenden wir, um Ihren Auftrag zu bearbeiten, Ihre Anfrage zu beantworten oder Informationen zu unseren Angeboten, Softwareupdates oder Sicherheitsinformationen zu übermitteln.

Quellen der Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen der Kontaktaufnahme bzw. der Begründung eines Vertragsverhältnisses oder im Rahmen vorvertraglicher Maßnahmen von Ihnen erhalten.

Kontaktaufnahme / Kontaktwege

Eine Kontaktaufnahme mit LÜTH & DÜMCHEN Automatisierungsprojekt GmbH ist per Kontaktformular (Internetseite), E-Mail, Telefon oder Post möglich. Bitte beachten Sie, dass sich hierbei je nach gewähltem Kommunikationsweg unterschiedliche personenbezogene Daten ergeben (Name, Adresse, E-Mail-Adresse bzw. übermittelte Telefonnummer).

Die Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt freiwillig. Die Verarbeitung der Daten erfolgt auf Basis von Art. 6 I lit. a DSGVO (Einwilligung) für die freiwilligen Angaben sowie Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO für die Nutzung der Angaben für die Bearbeitung des Anliegens.

Die Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder längstens 12 Monate wenn der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z. B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage). Zwingende gesetzliche Bestimmungen, insbesondere Aufbewahrungsfristen, bleiben davon unberührt.

Wir weisen darauf hin, dass über die hier aufgeführten Kontaktwege ggf. keine verschlüsselte und/oder signierte Kommunikation möglich ist. Wenn Sie uns sensible Informationen übermitteln möchten, nutzen Sie bitte den Postweg oder stimmen Sie mit uns vorab einen verschlüsselten Kommunikationsweg ab.

Empfänger der Daten

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten innerhalb unseres Unternehmens ausschließlich an die Bereiche und Personen weiter, die diese Daten zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten bzw. zur Umsetzung unseres berechtigten Interesses benötigen.

Wir können Ihre personenbezogenen Daten an mit uns verbundene Unternehmen übermitteln, soweit dies der im Rahmen dieses Datenschutzinformationsblatts dargelegten Zwecke und Rechts-grundlagen zulässig ist.

Eine Datenweitergabe an Empfänger außerhalb des Unternehmens erfolgt ansonsten nur, soweit gesetzliche Bestimmungen dies erlauben oder gebieten, die Weitergabe zur Abwicklung und somit zur Erfüllung des Vertrages oder, auf Ihren Antrag hin, zur Durchführung von vorvertraglichen Maßnahmen erforderlich ist, uns Ihre Einwilligung vorliegt oder wir zur Erteilung einer Auskunft befugt sind.

Unter diesen Voraussetzungen können Empfänger personenbezogener Daten z. B. sein:

  • Öffentliche Stellen und Institutionen(z. B. Staatsanwaltschaft, Polizei, Aufsichtsbehörden, Finanzamt) bei Vorliegen einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung,
  • Empfänger, an die die Weitergabe zur Vertragsbegründung oder -erfüllung unmittelbar erforderlich ist, wie z. B. Transportdienstleister, IT-Dienstleister, Hardwarehersteller, Steuerbüros, Inkassounternehmen, Versicherungen, Aktenvernichter.

Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

Es kann vorkommen, dass innerhalb unserer Internetseite Inhalte Dritter, wie zum Beispiel Videos von YouTube oder Kartenmaterial von Google-Maps eingebunden werden.

Dies setzt immer voraus, dass die Anbieter dieser Inhalte (nachfolgend bezeichnet als „Dritt-Anbieter“) die IP-Adresse der Nutzer wahrnehmen. Denn ohne die IP-Adresse könnten sie die Inhalte nicht an den Browser des jeweiligen Nutzers senden. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Wir bemühen uns, nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Jedoch haben wir keinen Einfluss darauf, falls die Dritt-Anbieter die IP-Adresse z. B. für statistische Zwecke speichern. Soweit dies uns bekannt ist, klären wir die Nutzer darüber auf.

Diese Verarbeitung erfolgt auf Basis von berechtigtem Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Dauer der Datenspeicherung

Soweit erforderlich verarbeiten und speichern wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung bzw. zur Erfüllung vertraglicher Zwecke. Dies umfasst u. a. auch die Anbahnung und die Abwicklung eines Vertrages.

Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO) ergeben. Die dort vorgeschriebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zwei bis zehn Jahre.

Schließlich richtet sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die z. B. nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) in der Regel drei Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu dreißig Jahre betragen können.

Löschung von personenbezogenen Daten

Wir speichern personenbezogene Daten der betroffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist.

Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten entsprechend den gesetzlichen Vorschriften unwiederbringlich gelöscht.

Ihre Rechte

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO, das Recht auf Mitteilung nach Art. 19 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO.

Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde nach Art. 77 DSGVO, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personen-bezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Das Beschwerderecht besteht unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs.

Sofern die Verarbeitung von Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung erfolgt, sind Sie nach Art. 7 DSGVO berechtigt, die Einwilligung in die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit zu widerrufen. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt.

Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen. Bitte beachten Sie zudem, dass wir bestimmte Daten für die Erfüllung gesetzlicher Vorgaben ggf. für einen bestimmten Zeitraum aufbewahren müssen.

Widerspruchsrecht

Soweit die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs 1 lit. f DSGVO zur Wahrung berechtigter Interessen erfolgt, haben Sie gemäß Art. 21 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung dieser Daten einzulegen. Wir verarbeiten diese personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen. Diese müssen Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung muss der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dienen.

Zur Wahrung Ihrer Rechte können Sie uns gerne kontaktieren.

Logging von Zugriffen auf unseren Internetseiten

Bei Besuch unserer Internetseiten werden Daten über jeden Zugriff auf das Angebot (so genannte Serverlogfiles) erhoben. Zu den Zugriffsdaten gehören: Name der abgerufenen Webseite, Datum und Uhrzeit des Abrufs, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, Standort, IP-Adresse, Ihr Verhalten auf den Seiten (beispielsweise Klicks, Scroll-Verhalten und Verweildauer) und die verwendete Version des Betriebssystemkernels.

Wir verwenden diese technischen Zugriffs-informationen auf Basis von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse) ausschließlich, um die Attraktivität und Bedienbarkeit unseren Internetseiten zu verbessern und ggf. technische Probleme und Störungen auf unserer Webseite frühzeitig zu erkennen. Eine Speicherung der Daten erfolgt für einen Zeitraum von 52 Wochen, damit technische Daten nach einem Störfall historisch geprüft werden können.

Datenverarbeitung durch Verwendung von Cookies

Unsere Internetseiten verwenden Cookies. Das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden, um Präferenzen der Besucher verfolgen und unser Internetangebot entsprechend optimal gestalten zu können. Wir nutzen zum einen Transiente Cookies. Diese werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Dazu zählen insbesondere Session-Cookies. Sie speichern eine sog. Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf die Website zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder den Browser schließen. Um das Speichern von Cookies zu verhindern, muss in den Browser-Einstellungen “keine Cookies akzeptieren” ausgewählt werden. Wenn keine Cookies vom Browser akzeptiert werden, kann der Funktionsumfang der Website eingeschränkt sein. Diese gespeicherten Informationen werden getrennt von eventuell weiter bei uns angegebenen Daten gespeichert. Insbesondere werden die Daten der Cookies nicht mit Ihren weiteren Daten verknüpft. Rechtsgrundlage der Daten-verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f EU-DSGVO. Das verfolgte berechtigte Interesse besteht in der Erleichterung und Verbesserung der Seitennutzung und dadurch der besseren Darstellung unseres Angebots.

Newsletter

LÜTH & DÜMCHEN Automatisierungsprojekt GmbH nutzt Newsletter2go/Sedinblue für den Versand von Newslettern. Anbieter ist Sendinblue GmbH, Köpenicker Str. 126, 10179 Berlin. Newsletter2go/Sedinblue ist ein Dienst, mit dem der Newsletterversand organisiert und analysiert werden kann. Die von Ihnen zwecks Newsletterbezug eingegebenen Daten (ggf. Name und E-Mail-Adresse) werden auf den Servern von Newsletter2go/Sedinblue gespeichert.
Unsere mit Newsletter2Go/Sedinblue versandten Newsletter ermöglichen uns die Analyse des Verhaltens der Newsletterempfänger. Hierbei kann u. a. analysiert werden, wie viele Empfänger die Newsletternachricht geöffnet haben und wie oft welcher Link im Newsletter angeklickt wurde.
Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie den Newsletter abbestellen. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.
Wenn Sie keine Analyse durch Newsletter2Go wollen, müssen Sie den Newsletter abbestellen. Hierfür stellen wir in jeder Newsletternachricht einen entsprechenden Abmeldelink zur Verfügung.
Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletter-Bezugs bei uns hinterlegten Daten werden von uns bis zu Ihrer Austragung aus dem Newsletter gespeichert und nach der Abbestellung des Newsletters sowohl von unseren Servern als auch von den Servern von Newsletter2Go gelöscht. Daten, die zu anderen Zwecken bei uns gespeichert wurden, bleiben hiervon unberührt.

Kundenumfragen

LÜTH & DÜMCHEN Automatisierungsprojekt GmbH führt in regelmäßigen Abständen, aber mindestens einmal jährlich, eine Kundenumfrage zur Verbesserung des Service durch. Die Daten der Kundenumfrage werden anonymisiert gespeichert. Für die Kontaktaufnahme zu interessierten Parteien nutzen wir personenbezogene Daten, wie z. B. den Vor- und Zunamen und die E-Mail-Adresse von unseren Kunden, Endkunden und Interessenten. Der Versand der Kundenumfrage erfolgt elektronisch durch SurveyMonkey Europe UC 2nd Floor, 2 Shelbourne Buildings, Shelbourne Road, Dublin, Ireland. Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage des berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Verarbeitung von Daten zur Projektabwicklung und für den Kundensupport

Für die Abwicklung von Projekten, zur Erstellung von Projektplänen sowie zur Dokumentation und Überwachung von Aufgaben und zur Durchführung des Kundensupports verarbeiten wir u. a. personenbezogene Daten wie Name, Vorname, E-Mail-Adresse und Firmenzugehörigkeit. Die Verarbeitung erfolgt innerhalb von Attlassian-Cloudsystemen, die vom Anbieter GlobalLogic Germany GmbH, Stralauer Allee 2c, 10245 Berlin bereitgestellt werden. Für den Kundensupport stellen wir weiter einzelnen Personen einen Zugang zum Supportsystem bereit, in dem die gespeicherten personenbezogenen Daten eingesehen, geändert oder gelöscht werden können. Innerhalb von Supportfällen besteht die Möglichkeit, dass Kunden uns Logfiles, Screenshots oder andere Informationen mit personenbezogenen Daten übermitteln. Die Übermittlung der personenbezogenen Daten erfolgt freiwillig. Die Verarbeitung der Daten erfolgt auf Basis von Art. 6 I lit. a DSGVO (Einwilligung) für die freiwilligen Angaben sowie Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO für die Nutzung der Angaben für die Bearbeitung des Anliegens. Die Daten werden auf diesen Systemen verschlüsselt gespeichert, ein Zugang ist nur über einen verschlüsselten Zugriff möglich. Wir empfehlen dennoch eine Übermittlung solche der Daten mit einer separaten Verschlüsselung (z. B. via PGP) per E-Mail. Stimmen Sie mit uns die gewünschten Übertragungswege und -mittel bitte vor der Übertragung ab.

Erforderlichkeit der Bereitstellung personenbezogener Daten

Die Bereitstellung personenbezogener Daten zur Vertragsbegründung, -durchführung, -erfüllung oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen ist in der Regel weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Sie sind jedoch in der Regel erforderlich.

Soweit Sie uns keine personenbezogenen Daten bereitstellen, können wir ggf. keine Entscheidung im Rahmen vertraglicher Maßnahmen treffen. Wir empfehlen, immer nur solche personenbezogenen Daten anzugeben, die für den Vertragsschluss, die Vertragserfüllung bzw. vorvertragliche Maßnahmen erforderlich sind.

Sie haben Fragen? Sprechen Sie uns an!

Ich interessiere mich für:

Sie haben Fragen? Sprechen Sie uns an!

Ich interessiere mich für: